SAUER-Fensterbau GmbH

Sauer FensterbauWintergärten


Bauen Sie ihren Wintergarten richtig. Alle Informationen über Pavillions, Wintergärten und Loggias (Loggien) sowie über Beschattung und Belüftung finden Sie hier.

Die drei Wintergartentypen:
- Ein kalter Wintergarten ist ein Glasanbau, der zur Überwinterung von nicht winterfesten Pflanzen genutzt wird. Im Winter herrscht eine Temperatur von ca. +5 Grad Celsius bis zur Frostgrenze.
- Ein mittelwarmer Wintergarten ist ein kühler Wintergarten für subtropische Pflanzen aus kühleren Regionen Asiens.
- Ein warmer Wintergarten wird auch Wohnwintergarten genannt. Dort herrscht ganzjährig ein Klima, das einen angenehmen Aufenthalt möglich macht. Er ist auch für tropische Pflanzen mit höheren Ansprüchen geeignet.

Bei der Konstruktion kann man unter verschiedenen Materialkombinationen wählen:
- Holz/Aluminium
- Kunstsstoff/Aluminium
- Aluminium

Unsere Kunden, die sich für einen Wintergarten entschieden haben, schätzen seine positiven Eigenschaften. Durch ihn wird der Wohnraum, selbst bei schlechtem Wetter, nach "draußen" verlegt. Die vielen Pflanzen wirken beruihigend und schaffen ein gesundes Raumklima. Daher wird er gerne als Wohnraum genutzt, als Ess- oder Lesezimmer. Viele Pflanzen bleiben auch im Sommer im Wintergarten, denn das viele Grün dieser Pflanzen wirkt sich beruhigend auf die Bewohner aus.

Damit ein Wintergarten ganzjährig nutzbar ist, sollte er neben einem Sonnenschutz auch über eine reaktionsschnelle Heizung sowie ein automatisches Lüftungssystem verfügen.

Eine Wintergartenlüftung verhindert auch in Abwesenheit der Nutzer eine Überhitzung im Sommer sowie Feuchteprobleme im Winter.

Vier Dinge sind für die Planung und Ausführung eines Wintergartens besonders wichtig:
- eine geeignete Rahmenkonstruktion
- eine ausreichende Belüftung
- eine Beschattung
- das richtige Glas oder die richtigen Lichtplatten